Tutorial TP2

 

Track Deck   

Sample Deck  

4TrackTrigger

 
 
4midiLoop Tutorial

Fader Sektion

KANAL Fader

Mit den Kanal Fadern wird die Lautstärke eines Kanals geregelt.
CROSS Fader

Der Crossfader ermöglicht es Ihnen, Übergänge zwischen den Decks zu machen, indem er von einer zur anderen Seite gezogen wird.

PREVIEW LOAD + FAVORITES PREV Button

Es sind drei verschiedene Kurven (Linear, Rapid, Switch) für die Line Fader und den Cross Fader verfügbar welche im System Modus eingestellt werden können (siehe Browser Sektion).

Transport Sektion

SYNC Button

Synchronisiert das Sample im Loop Modus erneut mit dem Tempo Master *

SYNC Led

Das Sync Led blinkt kurz bei Synchronisation

PLAY Button

Drücken zum Starten der Wiedergabe aller Sample Slots 1-4. Erneut drücken, um die Wiedergabe zu stoppen und an den Anfang zurückzukehren.
PLAY Led Das Led leuchtet, wenn die Wiedergabe aller Sample Slots 1-4 mit dem Play Button gestartet wurden
CUE Button Drücken und halten des Cue Buttons, um alle Samples 1-4 auszulösen. Nach dem Loslassen stoppt die Wiedergabe und es erfolgt ein Rücksprung zur Startposition
PHASE METER Led’s Led Anzeige rotiert, wenn mindestens ein Sample Slot läuft (auch wenn gemutet)

* Bezieht sich auf alle Sample-Slots oder nur auf diejenigen, die via SHIFT + Hotcue-Button 5 bis 8 selektiert wurden.

Sample ctrl Sektion

HOTCUE 1-4 Button

Kopiert ein Sample aus dem zugehörigen Track Deck in den jeweiligen Sample Slot, wenn er leer ist. Beispiel: Track Deck A in Sample Deck C oder Track Deck C in Sample Deck A. Track Deck B in Sample Deck D oder Track Deck D in Sample Deck B.

Die Hotcue Buttons 1-4 steuern zusätzlich noch folgende Funktionen: Play Sample Slot 1-4 und Mute / Unmute Sample Slot 1-4
SHIFT + HOTCUE 1 -4 Button Lädt ein Sample aus dem Browser in den jeweiligen Sample Slot 1-4, wenn er leer ist. Löscht ein Sample aus dem jeweiligen Slot 1-4, wenn er belegt ist (auch im laufenden Betrieb möglich!)

HOTCUE 1-4 Led

Leuchten wenn die Slots 1-4 mit einem Sample belegt sind. Leuchten nicht, wenn die Sample Slots 1-4 leer sind

HOTCUE 5-8 Button

Drücken und halten eines Hotcue Buttons 5-8, um ein Sample auszulösen. Nach dem Loslassen stoppt die Wiedergabe und es erfolgt ein Rücksprung zur Startposition

HOTCUE 5-8 Led

Leuchten wenn ein Sample in Slot 1-4 gespielt wird und nicht gemutet ist

SHIFT + HOTCUE 5-8 Button

Selektieren / deselektieren eines Sample Slots 1-4

SHIFT + HOTCUE 5-8 Led

Mit drücken des Shift Buttons leuchtet die selektierte Sample Slot Led

Loop ctrl Sektion

LOOP ACTIVE Button

Wenn kein Slot selektiert ist, schalten alle Slots 1 bis 4 auf Play- mode Loop.
Wenn ein Slot selektiert ist, wird im selektierten Slot zwischen Play- mode Loop und Play- mode One- Shot getoggelt

SHIFT + LOOP ACTIVE Button

Wenn kein Slot selektiert ist, schalten alle Slots 1 bis 4 im Play- mode auf One- Shot

LOOP ACTIVE Led

Leuchtet wenn Play- mode auf Loop ist. Leuchtet nicht, wenn Play- mode auf One- Shot ist *

LOOP SIZE - Button Halbiert die Sample Grösse *
LOOP SIZE + Button Verdoppelt die Sample Grösse. Das Vergrössern der Sample Grösse wird durch Einfügen von Stille ausgeführt *
LOOP SIZE - Button + LOOP SIZE + Button Reset auf original Sample Grösse und kurzzeitiges blinken der RES Led *
LOOP BWD MOVE Button Setzt alle Sample Slot Volumes auf halben Wert
LOOP FWD MOVE Button Setzt alle Sample Slot Volumes auf maximalen Wert
SHIFT + LOOP BWD MOVE Button Reset aller Sample Slot Filter (Mittelstellung)
SHIFT + LOOP FWD MOVE Button Ein / ausschalten aller Sample Slot Filter

* Bezieht sich auf alle Sample-Slots oder nur auf diejenigen, die via SHIFT + Hotcue-Button 5 bis 8 selektiert wurden.

Sample Volume / Filter

SEEK Encoder Dient zum verstellen des Volumens in Sample Slot 1
PITCH Encoder Dient zum verstellen des Volumens in Sample Slot 2
SEEK Encoder gedrückt Gleichzeitiges Drücken und Drehen des Seek Drehreglers dient zum verstellen des Volumens in Sample Slot 3
PITCH Encoder gedrückt Gleichzeitiges Drücken und Drehen des Pitch Drehreglers dient zum verstellen des Volumens in Sample Slot 4
SHIFT + SEEK Encoder Dient zum verstellen des Filter amounts in Sample Slot 1
SHIFT + PITCH Encoder Dient zum verstellen des Filter amounts in Sample Slot 2
SHIFT + SEEK Encoder gedrückt Gleichzeitiges Drücken und Drehen des Seek Drehreglers in Kombination mit dem Shift Button, dient zum verstellen des Filter amounts in Sample Slot 3
SHIFT + PITCH Encoder gedrückt Gleichzeitiges Drücken und Drehen des Pitch Drehreglers in Kombination mit dem Shift Button, dient zum verstellen des Filter amounts in Sample Slot 4

Crossfader Sektion

CROSSFADER LEFT / RIGHT Button

Mit den Deckzuweisungs-Buttons werden die Decks dem Crossfader links oder rechts zugewiesen. Die Led für das zugewiesene Deck leuchtet. Sie können festlegen, welche Decks auf der linken und der rechten Seite des Crossfaders hörbar sind. Ein Deck, das nicht einer der beiden Seiten des Crossfaders zugewiesen ist, wird nur vom Kanal-Fader reguliert.
LOAD Button

Der ausgewählte Track wird mit dem Load Button in das jeweilige Deck geladen

SHIFT + LOAD Button

Mit gleichzeitigem Drücken von Shift und Load wird die Deck Größe verändert

MONITOR Button Aktiviert Sie das gewünschte Kopfhörersignal
SHIFT + MONITOR Button Mit gleichzeitigem Drücken von Shift und Monitor schalten Sie das Advanced Deck Panel ein oder aus

Umschaltung Track Deck / Sample Deck Layout

SHIFT + KEY Button Sample Deck Layout für Deck A,B,C oder D
SHIFT + FILTER Button Track Deck Layout für Deck A,B,C oder D
2 x SHIFT + FILTER Button Advanced Track Deck Size, funktioniert nur wenn Deck A und B auf „Track Deck Layout“ sind oder Deck C und D.

Sample Tempo

KEY Drehregler Sample-Tempo *
KEY Button Reset Sample-Tempo *
KEY Led Leuchtet wenn KEY Potentiometer in Mittelstellung ist oder bei Reset Sample Tempo (Original Tempo) *

* Bezieht sich auf alle Sample-Slots oder nur auf diejenigen, die via SHIFT + Hotcue-Button 5 bis 8 selektiert wurden.

Browser Sektion

SELECT Encoder Der Select Enoder mit Push-Funktion dient dem browsen durch Ordner und Play Listen. Drehen scrollt durch die Playlist und durch Drücken wird der Browser auf volle Fenstergröße vergrößert. Mit zusätzlichem Drücken des Shift Buttons scrollen Sie durch die Ordner Listen (Tree: Track collection, Playlists, itunes etc.), welche mit Drücken des Drehreglers geöffnet und geschlossen werden können. Der ausgewählte Track wird mit dem Load Button unterhalb der EQ Sektion in das jeweilige Deck geladen
PREVIEW LOAD Button

Mit Preview Load laden Sie einen Track aus der Browserliste in das Vorhördeck

PREVIEW PLAY Button Durch drücken des Preview Play Buttons wird der Track gestoppt, nochmaliges drücken startet den Track erneut
SHIFT + PREVIEW PLAY Button Mit gleichzeitigem drücken von Shift und Play wird der Track zurückgespult
SHIFT + PREVIEW LOAD Button Mit gleichzeitigem drücken von Shift und Load wird der Track nach vorne gespult
FAVORITES PREV Button Die Favoriten bieten direkten Zugang zu Playlists oder Ordnern. Sie können mittels Prev Favoriten in den Browser laden
FAVORITES NEXT Button Die Favoriten bieten direkten Zugang zu Playlists oder Ordnern. Sie können mittels Next Favoriten in den Browser laden
PREVIEW LOAD + FAVORITES PREV Button

Durch gleichzeitiges Drücken von Preview Load und Favorites Prev (2 Sekunden) wird der System Modus aktiviert, die System Led leuchtet. Im System Modus können folgende vier Grundeinstellungen gemacht werden:

  • Mit Drücken des Buttons 1 in der FX1 Sektion werden die Midi Channels 1 bis 4 definiert
  • Mit Button 2 in der FX1 Sektion werden die Midi Channels 5 bis 8 definiert
  • Mit Button 3 in der FX1 Sektion werden die Midi Channels 9 bis 12 definiert
  • Mit Button 4 in der FX1 Sektion werden die Midi Channels 13 bis 16 definiert

  • Mit Drücken des Buttons 1 in der FX2 Sektion werden „linear“ Line Fader Kurven definiert
  • Mit Button 2 in der FX2 Sektion werden „rapid“ Line Fader Kurven definiert
  • Mit Button 3 in der FX2 Sektion werden „switch“ Line Fader Kurven definiert
  • Mit Drücken des Buttons 1 in der FX3 Sektion wird die Led Leuchtstärke 1 eingestellt (dunkel)
  • Mit Button 2 in der FX3 Sektion wird die Led Leuchtstärke 2 eingestellt
  • Mit Button 3 in der FX3 Sektion wird die Led Leuchtstärke 3 eingestellt.
  • Mit Button 4 in der FX3 Sektion wird die Led Leuchtstärke 4 eingestellt (hell)

  • Mit Drücken des Buttons 1 in der FX4 Sektion wird „linear“ Cross Fader Kurve definiert
  • Mit Button 2 in der FX4 Sektion wird „rapid“ Cross Fader Kurve definiert
  • Mit Button 3 in der FX4 Sektion wird „switch“ Cross Fader Kurve definiert

Drücken Sie Preview Load und Favorites Prev erneut für 2 Sekunden, um den System Modus zu verlassen. Die System Led leuchtet nicht mehr. Danach muss wieder Get Monitor State aktiviert werden.

Blinkende System Led weist darauf hin, dass der 4midiloop Controller vom Computer nicht erkannt ist.

Master Sektion

MAIN Drehregler Mit dem Main Volume Drehregler können Sie die Gesamtlautstärke einstellen
MIX Drehregler

Der Mix Regler stellt den Anteil der Mischung aus Master- und Monitor-Signal im Kopfhörer ein

VOL Drehregler Mit dem Vol Regler verstellen Sie den Pegel des Monitor-Ausgangs für Ihre Kopfhörer. Aktivieren Sie das gewünschte Kopfhörersignal mit dem Monitor Button unterhalb der EQ Sektion
SNAP Button Snap rastet immer auf den nächstgelegenen Beat in der Wellenformanzeige ein
QUANT Button Quant Ermöglicht das quantisierte Springen zwischen Hotcues und / oder Loops für Echtzeit Remixing
SHIFT + QUANT Button Durch drücken des Shift Buttons und des Quant Buttons werden die PFL Level Led’s im PFL Mode ein oder ausgeschalten
CD MODE Button Die CD Mode Funktion ist in Trakor Pro 2 nicht mehr vorhanden
SHIFT + CD MODE Button Durch drücken des Shift Buttons und des CD Mode Buttons werden die PFL Level Led’s im AFL Mode ein oder ausgeschalten
LFO RESET Button LFO Reset startet den LFO sämtlicher LFO basierter Effekte neu
CRUISE Button Aktiviert die automatische Wiedergabe einer kompletten Playlist (Autoplay)
TAB Button Hier können Sie durch rhythmisches Klicken auf den Button das Master Clock Tempo eingeben
SHIFT + TAB Button Durch drücken des Shift Buttons und des Tab Buttons wird Midi Clock Sync ein oder ausgeschalten. Bei eingeschaltetem Midi Clock Sync blinkt die Tab Led
CD MODE + TAB Button Mit gleichzeitigem drücken von CD Mode und Tab wird Get monitor state aktiviert und synchronisiert die 4midiloop Led’s mit dem Ist Zustand der Traktor Software. Mit gleichzeitigem drücken von CD Mode und Tab (2 Sekunden) wird Get monitor state aktiviert und synchronisiert die Traktor Software mit dem Ist Zustand der 4midiloop Potentiometer und Fader

FX1-3 Sektion

DRY/WET Drehregler Regelt das Verhältnis zwischen dem unbearbeiteten Signal (dry) und dem durch den Effekt bearbeiteten Signal (wet).
PARAM 1-3 Drehregler

Im Single Mode: FX-Parameter 1-3 (FX-abhängig)
Im Group Mode: Parameter für 1ten, 2ten und 3ten FX

FX4 Button 1-4

Im Single Modus: FX Button 1 aktiviert / deaktiviert eine FX Einheit (Led leuchtet wenn aktiviert). FX Button 2 stellt alle FX-Parameter auf ihre Grundeinstellung zurück (kurzzeitiges blinken der Led). FX Button 3 und 4 ist FX-abhängig (Led leuchten, wenn aktiviert)

Im Group Modus: FX Button 2-4 aktiviert / deaktiviert FX Speicherplatz 1-3 (Led leuchten wenn aktiviert)
PRESET Button

Im Single Modus: Halten Sie den Preset Button gedrückt und wählen Sie einen Preset mit Button 1 bis 4 (Led leuchtet), drehen Sie den Drehregler Dry / Wet um die jeweiligen FX Typen auszuwählen. Mit Loslassen des Preset Buttons werden die FX Typen gespeichert

Im Group Modus: Halten Sie den Preset Button gedrückt und wählen Sie einen Preset mit Button 1bis 4 (Led blinkt), drehen Sie die Drehregler Param1, 2 oder 3 um die jeweiligen FX Typen auszuwählen. Mit Loslassen des Preset Buttons werden die FX Typen gespeichert
SHIFT + PRESET Button Über den Shift Button kann mit Preset ein Snapshot gemacht werden, welcher die aktuellen Effekteinstellungen als Grundeinstellung speichert

FX4 Sektion

SHIFT + FX4 Button 1 Aktivierung der Steuerung für die FX4 Sektion

Master Clock

SHIFT + FX4 Button 2 Aktivierung der Master Clock Steuerung in der FX4 Sektion
DRY/WET Drehregler

Mit dem Drehregler Dry/Wet kann das Master Tempo in BPM eingestellt werden

FX4 Button 1 Verstellt das Master Tempo in feinen Schritten nach unten
FX4 Button 2 Verstellt das Master Tempo in feinen Schritten nach oben
FX4 Button 3 Mit Drücken wird das Master Tempo verlangsamt (tempo bend down), bei loslassen springt das Tempo wieder auf den eingestellten Wert zurück
FX4 Button 4 Mit Drücken wird das Master Tempo beschleunigt (tempo bend up), bei loslassen springt das Tempo wieder auf den eingestellten Wert zurück
PRESET Button Tick on / off. Mit dem Tick-Button können Sie ein Metronom aktivieren, das Ihnen bei der Erstellung von Beatgrids hilft

Loop Recorder

SHIFT + FX4 Button 3 Aktivierung der Loop Recorder Steuerung in der FX4 Sektion
DRY/WET Drehregler

Passt den Mix zwischen Hauptausgang und Loop-Recorder-Ausgang an

PARAM 1 Drehregler

Wählt die Länge des aufzunehmenden Loops

FX4 Button 1

Rec Button
Kein gespeicherter Loop: Startet/Stoppt die Loop-Aufnahme.

Gespeicherter Loop: Startet/Stoppt die Loop-Overdub-Aufnahme
FX4 Button 2

Play Button

Startet/Stoppt die Wiedergabe eines aufgenommenen Loops
FX4 Button 3

Delete Button

Löscht den gesamten Loop (und alle Aufnahmeebenen)
FX4 Button 4

Undo / Redo Button

Loop-Wiedergabe: Verwirft die letzte Aufnahmeebene oder stellt diese wieder her
PRESET + HOTCUE 5-8 Button Kopiert den aufgenommenen Loop in einen Sample Deck Slot 1-4

Audio Recorder

SHIFT + FX4 Button 4 Aktivierung der Audio Recorder Steuerung in der FX4 Sektion
DRY/WET Drehregler

Record Gain

Mit dem Gain-Regler können Sie den Aufnahmepegel einstellen. Der Aufnahme-Pegelmeter hilft dabei, den richtigen Level zu finden
FX4 Button 1

Record Start / Stop

Starten Sie eine Aufnahme, indem Sie auf den Aufnahme-Button klicken. Erneutes Klicken darauf stoppt die Aufnahme
FX4 Button 2

Cut Button

Wenn Sie auf Cut klicken, speichert TRAKTOR die aktuelle Aufnahme und startet nahtlos eine neue Datei
FX4 Button 3 Keine Funktion
FX4 Button 4 Schaltet Broadcast ein / aus